Die Wirbel- und Gelenktherapie nach der Dornmethode

 

Was bedeutet Dorn-Methode?
 
Die Methode Dorn ist eine sehr einfache und sanfte manuelle Wirbel- und Gelenktherapie und dennoch sehr wirksame Methode, mit welcher Wirbelsäulen- und Gelenkprobleme (Wirbelfehlstellungen, Verschiebungen oder Blockierungen einzelner Wirbel ) behoben werden können. Die Behandlung erfolgt unter Zuhilfenahme von bestimmten Bewegungen des Patienten. Die Korrektur der Fehlstellung kann Schmerzen und Funktionsstörungen infolge von Nervenirritation beseitigen.

Die Dorn-Methode ist auch eine Anleitung zur Selbsthilfe. Sie ist nach ihrem Begründer Dieter Dorn benannt, der eine einzigartige Weise des Wirbelrichtens weiterentwickelt hat, die weit über die Behandlung von Gelenken und der Wirbelsäule hinausgeht.
 
Die Wirkungsweise der Dorn-Methode sind:
  • Einrichten der Gelenke durch dosierte Druckbewegungen
  • Rückführung "ausgerenkter" Gelenke in ihre richtige Position
  • Ausgleich von funktionellen Beinlängendifferenzen
  • Behebung von Fehlstellungen der Wirbelsäule
  • Wiederherstellung der ursprünglichen Statik
  • Lösen von Blockaden